Via del Corso 18
(Piazza del Popolo)
00186 Rom / Italien

Tel. 0039 06 32 650 412
Fax 0039 06 32 650 449

E-mail:

Name:

Nachname:



Leggi le recensioni su
Casa di Goethe
su TripAdvisor.


 

Donnerstag, 9. März 2017 19.00 Uhr

Vortrag 
in deutscher Sprache


JOBST C. KNIGGE

50 Jahre Rom
Philipp Hiltebrandt – Ein Deutsch-Römer zwischen Kaiserzeit und Nationalsozialismus

Der Historiker und Journalist Philipp Hiltebrandt (1879-1959) hat in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts 50 Jahre lang in Rom gelebt und gearbeitet. Als Zeitzeuge gibt er ein interessantes Bild der Wandlung Roms und der Deutschen in Rom. Als Deutsch-Römer nahm er selbst aktiv teil an den politischen Entwicklungen unter anderem als Vertrauter des Fürsten Bülow und später als Korrespondent des "Völkischen Beobachters". Er schrieb zahlreiche Bücher über Rom und die römische Geschichte. Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Friedhof an der Piramide.

Jobst C. Knigge, 1944 in Hamburg geboren, arbeitete nach einem Studium der Geschichte, Soziologie und Romanistik als Journalist und Auslandskorrespondent in Rom, London und Brüssel. Seit seiner Pensionierung arbeitet er als Historiker und hat diverse Publikationen mit Schwerpunkt zur deutsch-italienischen Geschichte des 20. Jahrhunderts veröffentlicht.

 

 

Sabato 11 marzo 2017
ore 17.00


Visita guidata con il curatore GIUSEPPE GARRERA
Apertivo in occasione della chiusura della mostra
5,00 Euro



 

 

Programm
Januar-April 2017

 

 

Dienstag, 21. März 2017
19.00-22.00

Ausstellungseröffnung



Punti di vista

Kerstin Schomburg und Jakob Philipp Hackert: eine fotografische Recherche

Eine Ausstellung der Casa di Goethe

Begrüßung: MARIA GAZZETTI
Die Künstlerin ist anwesend

Die Ausstellung zeigt Arbeiten der deutschen Fotografin Kerstin Schomburg, die im Sommer 2015 als Stipendiatin der Casa di Goethe eine fotografische Recherche auf den Spuren des Landschaftsmalers Jakob Philipp Hackert (1737-1807) unternahm. Neben den Fotografien werden auch einige Originalwerke Hackerts (u.a. Leihgaben aus Weimar, Düsseldorf und Rom) sowie Kerstin Schomburgs persönliche Notizen und Aufzeichnungen präsentiert, die ihre Spurensuche dokumentieren und den künstlerischen Prozess nachvollziehen.

Die Karin und Uwe Hollweg Stiftung/Bremen fördert mit dem Stipendienprogramm der Casa di Goethe Projekte, die dem deutsch-italienischen Kulturaustausch gewidmet sind.



 

 

Donnerstag 23. - Sonntag 26. März 2017


Der AsKI e.V. und die Casa di Goethe sind auf der Buchmesse Leipzig mit einem Stand vertreten.
Anlass: 50 Jahre AsKI - 20 Jahre Casa di Goethe

www.leipziger-buchmesse.de

 

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2