Führungen in der Casa di Goethe

Führungen

In italienischer, deutscher und englischer Sprache

Covid-19:

Es gelten wieder die regulären Öffnungszeiten. Bitte beachten Sie, dass wir derzeit nur Gruppen von max 5 Personen führen dürfen.

Führungen durch die Dauer- und Wechselausstellung
Sie erhalten eine Einführung in Goethes Leben in Rom, die Gründe für seine „Flucht“ aus Weimar und die Auswirkung des Italienaufenthaltes auf sein späteres Schaffen. Wie sah die Stadt aus, die Goethe auf seinen Spaziergängen erkundete? Wer waren seine Wohnungsgenossen, welche Künstler frequentierte er? Und warum bezeichnete er später die Zeit in Rom als die glücklichste seines Lebens? Diese und andere Fragen beantworten wir im Rundgang durch Wechsel- und Dauerausstellung.

„Tischbein hat den Dichter in diesem Raum untergebracht. Hier bereitet Goethe sich jeden Abend ein Arbeitspensum vor, das frühmorgens, noch im Bett, in Angriff genommen wird: „Alle Morgen ehe ich aufstehe wird an der Iphigenie geschrieben“, so vermeldet er an Johann Gottfried Herder in Weimar. Tagsüber streift er mit Tischbein und dessen Malerfreunden durch Rom. Auch des Nachts ist Goethe nicht immer allein – seine Geliebte Faustina leistet ihm Gesellschaft, der er später die fünfte römische Elegie widmen wird. Das Zimmer beherbergt den Dichter bis zum 22. Februar 1787, dem Tag seiner Abreise nach Neapel. Nach seiner Rückkehr wird er in Tischbeins großen „Saal“ übersiedeln.“

Führungen:
Gruppen ab 10 bis max. 25 Personen40 € zzgl. 6 € Eintritt/Person
Schüler- und Studentengruppen0 € zzgl. 5 € Eintritt/Person
Sonntags 11 und 16 Uhr auf italienisch0 € zzgl. Eintritt
Führungen nur nach Voranmeldung in den Sprachen it/de/en durch die Dauer- und Wechselausstellung (Dauer ca. 60 Minuten)
Sonstiges:
Audioguide Leihgebühr5 € zzgl. Eintritt
Gruppenräume auf Anfrage